Ana Vidovic: eine außergewöhnliche Gitarristin

Ana VidovicAna Vidovic ist eine aus Kroatien stammende und in jeder Hinsicht außergewöhnliche Gitarristin. Bereits mit 5 Jahren begann sie Gitarre zu spielen und hatte mit 7 Jahren ihren ersten öffentlichen Auftritt. Mit 11 Jahren trat sie erstmals auch international auf und mit 13 Jahren schließlich begann bereits ihr Studium an der Nationalen Musikakademie der Universität Zagreb. Die ersten Aufnahmen veröffentlichte Ana Vidovic im Jahr 1994.

Ana Vidovic hat eine Vielzahl von internationalen Preisen und Wettbewerben gewonnen: die Albert-Augustin-International-Competition in Bath (England), den Fernando-Sor-Wettbewerb in Rom (Italien) und den Francisco-Tarrega-Wettbewerb in Benicasim (Spanien). Weitere Top-Preise waren der Eurovision-Wettbewerb für junge Künstler, der Mauro-Giuliani-Wettbewerb in Italien, der Printemps de la Guitare in Belgien und die Young Concert Artists International Auditions in New York.


Auf der im Jahr 2009 erschienenen DVD Guitar Artistry in Concert spielt Ana Vidovic Stücke von Federico Moreno Torroba (Suite Castellana, Fandanguillo, Arada, Danza), Astor Piazzolla (Four Pieces, Verano Porteno, Milonga del Angel, La Muerte del Angel, Primavera Portena), Pierre Bensusan (Altiplanos), Sergio Assad (Farewell), Stanley Myers (Cavatina), Heitor Villa-Lobos (Etude No. 1, 7 und 8) sowie Agustin Barrios Mangore (La Catedral, Preludio saudade u.a.).

Ana Vidovic hat eine Vielzahl von internationalen Preisen und Wettbewerben gewonnen: die Albert-Augustin-International-Competition in Bath (England), den Fernando-Sor-Wettbewerb in Rom (Italien) und den Francisco-Tarrega-Wettbewerb in Benicasim (Spanien). Weitere Top-Preise waren der Eurovision-Wettbewerb für junge Künstler, der Mauro-Giuliani-Wettbewerb in Italien, der Printemps de la Guitare in Belgien und die Young Concert Artists International Auditions in New York.

Die Washington Post schrieb zu Ana Vidovic: “… virtually immaculate — detailed, precise and polished. But this was no mere virtuosic display. Vidovic’s playing is nuanced and intensely personal, both deeply felt and deeply thought” (aus: New York City Classical Guitar Society). Einige weitere Informationen zu Ana Vidovic finden sich auch hier: Wikipedia – Ana Vidovic.

Hier sind zwei von Ana Vidovic gespielte musikalische Kostproben:

La Catedral von Agustin Barrios Mangore

Suite Castellana von Federico Moreno Torroba

Diesen Beitrag gibt es auch hier: Ana Vidovic auf Gitarrengold.
Besuchen Sie Gitarrengold.de.

Dieser Beitrag wurde unter Gitarristen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Ana Vidovic: eine außergewöhnliche Gitarristin

  1. Erik- Frank sagt:

    Einfach genial
    Weiter so
    Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.