Schlagwort-Archive: Gitarrenstück

Choros No. 1: mein Lieblingsstück von Heitor Villa-Lobos

Choros No. 1 von Heitor Villa-LobosChoros No. 1 ist ein Stück des brasilianischen Komponisten Heitor Villa-Lobos, der von 1887 bis 1959 lebte.

Heitor Villa-Lobos wurde für seine Musik vor Allem durch brasilianische Folklore inspiriert. Er verarbeitete hierfür sogar die Melodien brasilianischer Volkslieder. Da sich Heitor Villa-Lobos aber auch lange in Europa (speziell in Paris) aufgehalten hat, ist sein musikalisches Werk auch von Romantik, Impressionismus und Neoklassizismus beeinflusst.

Auf Heitor Villa-Lobos gehen mehr als tausend Kompositionen zurück. Er bediente beispielsweise die Oper und schuf Orchester- und Kammermusik. Von ihm gibt es allein zwölf Sinfonien, Konzerte für Klavier und Cello sowie für Harfe und sogar Mundharmonika. Seine Gitarrenstücke sind Ausnahmekompositionen. Sie gehören zum Standardrepertoire für jeden Gitarristen.

Mein Lieblingsstück von Heitor Villa-Lobos ist Choros No. 1. Irgendwann in meinen frühen Jahren habe ich es auch spielen können… 🙂 Hier wird Choros No. 1 gespielt von der virtuosen Koreanerin Kyuhee Park:

Eine nette Version von Choros No. 1 stammt von Fabio Lima:

Die Noten von Choros No. 1 gibt’s hier kostenlos zum Download: Gitarrennoten Choros No. 1

Wenn Sie weitere Infos rund um das Thema Gitarren und Gitarrenmusik sowie zu kostenlosen Gitarrennoten suchen, sollten Sie hier klicken: Gitarrengold.de.

Recuerdos de la Côte d’Azur: jetzt live gespielt von Andreas Hövelmann

Gitarrennoten und TABs gibt es gratis bei GitarrengoldRecuerdos de la Côte d’Azur
von Andreas Hövelmann

Ich werde für das Komponieren von neuen Stücken immer wieder inspiriert. Es ist die Umgebung, in der man sich aufhält, das Wetter, die Jahreszeit, möglicherweise Gerüche, aber in jedem Fall die Stimmung, die einen durch die Tage trägt. Und die Inspiration durch andere Künstler. Für Recuerdos de la Côte d’Azur kam Mehreres zusammen. Da war zunächst dieser tolle Sommer, den ich in Südfrankreich verbracht habe, insbesondere in der Provence bzw. an der Côte d’Azur. Tolle Städte wie Grimaud oder Gassin oder die Landschaft und die Strände rund um Ramatuelle vermitteln ganz spezielle Gefühle. Das hat mich wahrlich inspiriert! Und das wollte ich musikalisch ausdrücken. Und hierfür habe ich eine spezielle Spieltechnik gewählt, die der große Meister Francisco Tarrega für sein umwerfendes Recuerdos de la Alhambra gewählt hatte, nämlich eine mit dem Daumen gespielte Basslinie und Tremolo-Figuren von Zeige-, Mittel- und Ringfinger. Was lag dann näher als auch mein Stück in Anlehnung an „Recuerdos de la Alhambra“ zu nennen, nämlich Recuerdos de la Côte d’Azur: Erinnerungen an die Côte d’Azur!

Die Saiten-Stimmung für dieses Gitarrenstück ist D-G-D-g-h-d, die Tonart G-Dur.

Die Gitarrennoten und die Tabulator-Version von Recuerdos de la Côte d’Azur können hier abgerufen werden – wie immer gratis und kostenlos: Recuerdos de la Côte d’Azur.

Und so hört sich Recuerdos de la Côte d’Azur an, live gespielt von Andreas Hövelmann:

Wenn Sie weitere Infos rund um das Thema Gitarren und Gitarrenmusik sowie zu kostenlosen Gitarrennoten suchen, sollten Sie hier klicken: Gitarrengold.de.

Recuerdos de la Côte d’Azur

Gitarrennoten und TABs gibt es gratis bei GitarrengoldRecuerdos de la Côte d’Azur
von Andreas Hövelmann

Ich werde für das Komponieren von neuen Stücken immer wieder inspiriert. Es ist die Umgebung, in der man sich aufhält, das Wetter, die Jahreszeit, möglicherweise Gerüche, aber in jedem Fall die Stimmung, die einen durch die Tage trägt. Und die Inspiration durch andere Künstler. Für Recuerdos de la Côte d’Azur kam Mehreres zusammen. Da war zunächst dieser tolle Sommer, den ich in Südfrankreich verbracht habe, insbesondere in der Provence bzw. an der Côte d’Azur. Tolle Städte wie Grimaud oder Gassin oder die Landschaft und die Strände rund um Ramatuelle vermitteln ganz spezielle Gefühle. Das hat mich wahrlich inspiriert! Und das wollte ich musikalisch ausdrücken. Und hierfür habe ich eine spezielle Spieltechnik gewählt, die der große Meister Francisco Tarrega für sein umwerfendes Recuerdos de la Alhambra gewählt hatte, nämlich eine mit dem Daumen gespielte Basslinie und Tremolo-Figuren von Zeige-, Mittel- und Ringfinger. Was lag dann näher als auch mein Stück in Anlehnung an „Recuerdos de la Alhambra“ zu nennen, nämlich Recuerdos de la Côte d’Azur: Erinnerungen an die Côte d’Azur!

Die Saiten-Stimmung für dieses Gitarrenstück ist D-G-D-g-h-d, die Tonart G-Dur.

Die Gitarrennoten und die Tabulator-Version von Recuerdos de la Côte d’Azur können hier abgerufen werden – wie immer gratis und kostenlos: Recuerdos de la Côte d’Azur.

Wenn Sie weitere Infos rund um das Thema Gitarren und Gitarrenmusik sowie zu kostenlosen Gitarrennoten suchen, sollten Sie hier klicken: Gitarrengold.de.

Das Gitarrenstück Dawn #2 jetzt auch in Tabulator-Schreibweise

Gitarre TAB kostenlosDawn #2
von Andreas Hövelmann

Das wunderschöne kleine Gitarrenstück namens Dawn #2 liegt jetzt auch in Tabulator-Schreibweise vor. Die Gitarrennoten wurden um die Tabulator-Version erweitert.

Das Notenheft von Dawn #2 ist kostenlos und hier erhältlich: Dawn #2.

Wenn Sie weitere Infos rund um das Thema Gitarren und Gitarrenmusik sowie zu kostenlosen Gitarrennoten suchen, sollten Sie hier klicken: Gitarrengold.de.

Das neue Gitarrenstück von Andreas Hövelmann: Dawn #2

Gitarrenstück Hövelmann FingerpickDawn #2
… ist ein wunderschönes kleines Gitarrenstück. Voller Überraschungen und reich an Melodien.
Ein mittelschwer zu spielender Fingerpick von Andreas Hövelmann mit der Saiten-Stimmung E-A-E-gis-h-e.
Die Gitarrennoten inklusive der Tabulator-Version von „Dawn #2“ sind gratis und hier erhältlich: Kostenlose Gitarrennoten von Dawn #2.

Hier spielt Andreas Hövelmann Dawn #2:

Weitere Infos rund um Gitarren und Gitarrenmusik gibt es hier: Gitarrengold.de.

Wherever: von und mit Andreas Hövelmann

Gitarrenmusik Hövelmann Taro PatchWherever… heißt dieses neue Stück Gitarrenmusik, an dem ich eine Zeit lang gearbeitet habe. Lange war ich unentschieden: kompliziert oder einfach? Ich habe mich für einfach entschieden. Die Stimmung der Gitarre ist wieder die „Taro Patch“-Stimmung, das heißt die Saiten der Gitarre werden wie folgt gestimmt:
D-G-D-g-h-d.
Die Gitarrennoten für dieses Gitarrenstück werden demnächst auf Gitarrengold.de veröffentlicht. Und so hört sich Wherever an:

Weitere Infos rund um Gitarren und Gitarrenmusik gibt es hier: Gitarrengold.de.

Neues Songbook: Before Breakfast – von und mit Andreas Hövelmann

kostenlose Gitarrennoten gratisIm neuen Songbook Before Breakfast von Andreas Hövelmann sind die kostenlosen Gitarrennoten von sechs Gitarrenstücken im Fingerpicking-Style enthalten, die im Laufe der letzten zwei Jahre entstanden sind.

Das Songbook ist gratis und steht hier zum Download bereit: Songbook Before Breakfast von Andreas Hövelmann.

Die Noten der sechs im Songbook zusammengefassten Gitarrenstücke wurden bereits auf Gitarrengold.de veröffentlicht.

Hier spielt Andreas Hövelmann die Gitarrenstücke aus dem Songbook:

Before Breakfast

A.N.D.

The Beautiful Life

Little Green River

Slow

Dog Alley 18

Weitere kostenlose Gitarrennoten gibt es hier: Gitarrennoten auf Gitarrengold.de.

Besuchen Sie auch andere Seiten von Gitarrengold.de.

Kostenlose Gitarrennoten zu May Time von Andreas Hövelmann

Gitarrennoten kostenlos gratisMay Time
von Andreas Hövelmann
Dieses Lied klingt wieder ein bisschen nach Hawaii. Die Gitarre ist wie folgt zu stimmen: D-G-D-g-h-d („Taro Patch“-Stimmung).
Die Gitarrennoten von May Time sind gratis und kostenlos. Hier sind sie erhältlich: May Time.

Hier spielt Andreas Hövelmann May Time:

Wenn Sie weitere Infos rund um das Thema Gitarren und Gitarrenmusik sowie zu kostenlosen Gitarrennoten suchen, sollten Sie hier klicken: Gitarrengold.de.

Gitarrennoten von „Winter Snow“ – von Andreas Hövelmann

kostenlose Noten für GitarrenWinter Snow
von Andreas Hövelmann
Die Gitarre in der Hand und der Blick auf den winterlichen Schnee: Da fiel mir dieses Lied ein. Die Noten für dieses Gitarrenstück sind kostenlos und stehen hier zur Verfügung.

Für weitere Infos rund um das Thema Gitarren und Gitarrenmusik sowie zu kostenlosen Gitarrennoten gehen Sie bitte zu Gitarrengold.de.

Das Präludium in d-moll von J.S. Bach

Präludium d-Moll Johann Sebastian BachInsgesamt ist das Lautenwerk von Johann Sebastian Bach mit sieben Werken nicht übermäßig groß, doch die für die Gitarre hergestellten Transkriptionen spielen für Gitarristen auf der ganzen Welt eine übergeordnete Rolle. Ein leichteres Gitarrenstück von Johann Sebastian Bach ist das berühmte Präludium in d-moll. Es war ursprünglich in c-moll geschrieben, wurde aber wegen der leichteren Spielbarkeit für die Gitarre in d-moll gesetzt. Es ist das Eingangsstück aus dem Wohltemperierten Klavier, wurde allerdings von Bach selbst mit „pour le luth“ (für die Laute) bezeichnet.

Hier spielt der klassische Gitarrist Thelonious von Schulz das Präludium in d-Moll von Johann Sebastian Bach:

Dieses Video ist ganz gut, da es die rechte und die linke Hand beim Spielen des Präludiums in d-Moll zeigt und wo man welche Saite drücken und zupfen muss:

Die Noten des Präludiums in d-Moll gibt’s hier kostenlos zum Download: Gitarrennoten Präludium d-moll.

Für weitere Infos rund um das Thema Gitarren und Gitarrenmusik sowie zu kostenlosen Gitarrennoten gehen Sie bitte zu Gitarrengold.de.