Archiv der Kategorie: Gitarrenstücke

Choros No. 1: mein Lieblingsstück von Heitor Villa-Lobos

Choros No. 1 von Heitor Villa-LobosChoros No. 1 ist ein Stück des brasilianischen Komponisten Heitor Villa-Lobos, der von 1887 bis 1959 lebte.

Heitor Villa-Lobos wurde für seine Musik vor Allem durch brasilianische Folklore inspiriert. Er verarbeitete hierfür sogar die Melodien brasilianischer Volkslieder. Da sich Heitor Villa-Lobos aber auch lange in Europa (speziell in Paris) aufgehalten hat, ist sein musikalisches Werk auch von Romantik, Impressionismus und Neoklassizismus beeinflusst.

Auf Heitor Villa-Lobos gehen mehr als tausend Kompositionen zurück. Er bediente beispielsweise die Oper und schuf Orchester- und Kammermusik. Von ihm gibt es allein zwölf Sinfonien, Konzerte für Klavier und Cello sowie für Harfe und sogar Mundharmonika. Seine Gitarrenstücke sind Ausnahmekompositionen. Sie gehören zum Standardrepertoire für jeden Gitarristen.

Mein Lieblingsstück von Heitor Villa-Lobos ist Choros No. 1. Irgendwann in meinen frühen Jahren habe ich es auch spielen können… 🙂 Hier wird Choros No. 1 gespielt von der virtuosen Koreanerin Kyuhee Park:

Eine nette Version von Choros No. 1 stammt von Fabio Lima:

Die Noten von Choros No. 1 gibt’s hier kostenlos zum Download: Gitarrennoten Choros No. 1

Wenn Sie weitere Infos rund um das Thema Gitarren und Gitarrenmusik sowie zu kostenlosen Gitarrennoten suchen, sollten Sie hier klicken: Gitarrengold.de.

Indie Beach: das neue Gitarrenstück von Andreas Hövelmann

Gitarrenstück Hövelmann FingerpickIndie Beach
… ist das neue Gitarrenstück von Andreas Hövelmann.
Inspiriert von wunderbaren Tagen in Südfrankreich. Danke an die Provence!
Die Saiten-Stimmung für dieses kleine musikalische Schmuckstück für Gitarre ist D-G-D-g-h-d.
Die Gitarrennoten inklusive der Tabulator-Version von „Indie Beach“ sind kostenlos bzw. gratis und stehen hier zum Download bereit: Kostenlose Gitarrennoten und TABs von Indie Beach.

Hier spielt Andreas Hövelmann Indie Beach:

Weitere Infos rund um Gitarren und Gitarrenmusik gibt es hier: Gitarrengold.de.

Summer: das neue Gitarrenstück von Andreas Hövelmann

Gitarrenstück Hövelmann FingerpickSummer
… ist das neue Gitarrenstück von Andreas Hövelmann.
Ein flotter Fingerpick mit der Saiten-Stimmung E-A-E-gis-h-e.
Die Gitarrennoten inklusive der Tabulator-Version von „Summer“ sind gratis und hier erhältlich: Kostenlose Gitarrennoten von Summer.

Hier spielt Andreas Hövelmann Summer:

Weitere Infos rund um Gitarren und Gitarrenmusik gibt es hier: Gitarrengold.de.

Das neue Gitarrenstück von Andreas Hövelmann: Dawn #2

Gitarrenstück Hövelmann FingerpickDawn #2
… ist ein wunderschönes kleines Gitarrenstück. Voller Überraschungen und reich an Melodien.
Ein mittelschwer zu spielender Fingerpick von Andreas Hövelmann mit der Saiten-Stimmung E-A-E-gis-h-e.
Die Gitarrennoten inklusive der Tabulator-Version von „Dawn #2“ sind gratis und hier erhältlich: Kostenlose Gitarrennoten von Dawn #2.

Hier spielt Andreas Hövelmann Dawn #2:

Weitere Infos rund um Gitarren und Gitarrenmusik gibt es hier: Gitarrengold.de.

Late Summer Blues – von und mit Andreas Hövelmann

Gitarrenstück Hövelmann BluesLate Summer Blues… ist eine Erinnerung an schöne Sommer. Schade, dass sie immer so schnell vorbei sind!
Der Late Summer Blues ist ein Fingerpick im Shuffle-Rhythmus mit der Saiten-Stimmung E-A-E-gis-h-e.
Die Gitarrennoten für dieses Gitarrenstück werden demnächst auf Gitarrengold.de veröffentlicht.
Hier spielt Andreas Hövelmann den Late Summer Blues:

Weitere Infos rund um Gitarren und Gitarrenmusik gibt es hier: Gitarrengold.de.

Wherever: von und mit Andreas Hövelmann

Gitarrenmusik Hövelmann Taro PatchWherever… heißt dieses neue Stück Gitarrenmusik, an dem ich eine Zeit lang gearbeitet habe. Lange war ich unentschieden: kompliziert oder einfach? Ich habe mich für einfach entschieden. Die Stimmung der Gitarre ist wieder die „Taro Patch“-Stimmung, das heißt die Saiten der Gitarre werden wie folgt gestimmt:
D-G-D-g-h-d.
Die Gitarrennoten für dieses Gitarrenstück werden demnächst auf Gitarrengold.de veröffentlicht. Und so hört sich Wherever an:

Weitere Infos rund um Gitarren und Gitarrenmusik gibt es hier: Gitarrengold.de.

May Time: von und mit Andreas Hövelmann

Gitarrenmusik Hövelmann HawaiiMay Time… ist mein neuestes Gitarrenstück, das wieder wie ein bisschen nach Hawaii klingt. Für dieses Lied werden die Saiten der Gitarre wieder in der „Taro Patch“-Stimmung gestimmt, nämlich folgendermaßen: D-G-D-g-h-d. Die Taro-Patch-Stimmung wird häufig von Gitarristen angewendet, die sich der Hawaiianischen Gitarrenmusik bzw. der Slack-key Guitar-Musik verschrieben haben. Die Gitarrennoten für dieses Gitarrenstück werden bald auf Gitarrengold.de veröffentlicht. Und so hört sich May Time an:

Weitere Infos rund um Gitarren und Gitarrenmusik gibt es hier: Gitarrengold.de.

Clooney’s: von und mit Andreas Hövelmann

The Descendants George Clooney Gitarrenmusik HawaiiClooney’s: Inspiriert von dem wirklich tollen und von Hawaiianischer Gitarrenmusik untermalten Film The Descendants mit George Clooney in der Hauptrolle habe ich dieses neue Gitarrenstück komponiert. Für dieses Lied werden die Saiten der Gitarre in der „Taro Patch“-Stimmung gestimmt, nämlich folgendermaßen: D-G-D-g-h-d. Die Taro-Patch-Stimmung ist die am meisten verwendete Gitarrenstimmung der Slack-key Guitar-Musik, die von Gitarristen auf Hawaii verwendet wird. Die kostenlosen Gitarrennoten für dieses Gitarrenstück hatte ich ja bereits hier auf Gitarrengold.de veröffentlicht. Und hier spiele ich Clooney’s:

Für weitere Infos rund um Gitarren und Gitarrenmusik besuchen Sie bitte : Gitarrengold.de.

Die Sonata V von Silvius Leopold Weiss

Sonata V Silvius Leopold WeissSilvius Leopold Weiss lebte von 1687 bis 1750 und galt zu seiner Zeit als der beste Lauten-Virtuose – auch wegen seiner Improvisationskunst. Rückblickend war Silvius Leopold Weiss der letzte große Lauten-Spieler von europäischem Ruf. Sein Werk zählt 600 Stücke für Sololaute, die er zum Beispiel zu Sonaten zusammenstellte. Kurioserweise wurden erst im 20. Jahrhundert die Werke von Silvius Leopold Weiss durch Veröffentlichungen bekannt. Die Sonata V ist von 1706 und beeinflusst von der französischen Musik dieser Zeit. Sie klingt erfrischend modern und gehaltvoll und ist – ein technisch anspruchsvolles Stück.

Hier spielt der Gitarrist Roman Viazovskiy die Sonata V von Silvius Leopold Weiss in seiner von ihm transkribierten Version in G-Dur:

Für weitere Infos rund um das Thema Gitarren und Gitarrenmusik sowie zu kostenlosen Gitarrennoten gehen Sie bitte zu Gitarrengold.de.

Das Präludium in d-moll von J.S. Bach

Präludium d-Moll Johann Sebastian BachInsgesamt ist das Lautenwerk von Johann Sebastian Bach mit sieben Werken nicht übermäßig groß, doch die für die Gitarre hergestellten Transkriptionen spielen für Gitarristen auf der ganzen Welt eine übergeordnete Rolle. Ein leichteres Gitarrenstück von Johann Sebastian Bach ist das berühmte Präludium in d-moll. Es war ursprünglich in c-moll geschrieben, wurde aber wegen der leichteren Spielbarkeit für die Gitarre in d-moll gesetzt. Es ist das Eingangsstück aus dem Wohltemperierten Klavier, wurde allerdings von Bach selbst mit „pour le luth“ (für die Laute) bezeichnet.

Hier spielt der klassische Gitarrist Thelonious von Schulz das Präludium in d-Moll von Johann Sebastian Bach:

Dieses Video ist ganz gut, da es die rechte und die linke Hand beim Spielen des Präludiums in d-Moll zeigt und wo man welche Saite drücken und zupfen muss:

Die Noten des Präludiums in d-Moll gibt’s hier kostenlos zum Download: Gitarrennoten Präludium d-moll.

Für weitere Infos rund um das Thema Gitarren und Gitarrenmusik sowie zu kostenlosen Gitarrennoten gehen Sie bitte zu Gitarrengold.de.